Arbeitsgemeinschaften

Die Finow-Grundschule bietet ein umfangreiches Angebot an Arbeitsgemeinschaften an, die während der Betreuungszeit (im SESB-Bereich) und im Regelbereich ab der 7. Stunde wahrgenommen werden können.

Ein großer Teil der AG wird vom Förderverein organisiert. Gemeinsam mit der Schulleitung bietet er sportliche, kreative und wissenschaftliche Aktivitäten, sowohl in deutscher als auch in italienischer Sprache an. Die Lehrer oder auch Trainer sind Personen, die der Schule sehr gut bekannt sind und deren Eignung außer Zweifel steht.

Diese AG sind kostenpflichtig, also mit einem monatlichen Beitrag von bis zu 15,00€/Monat von den Eltern zu finanzieren.

Für einige AG hat die Finow-Schule eine Vereinbarung mit der Musikschule Tempelhof-Schöneberg oder mit Sportvereinen getroffen. Mit diesen Anbietern wird in der Regel ein Vertrag geschlossen und auch hier fallen monatliche Gebühren an.

Es gibt aber auch AG, die von Lehrkräften der Finow-Schule direkt angeboten werden und kostenlos sind.

Die genauen Gebühren entnehmen Sie bitte der aktuellen AG-Liste, die am Anfang eines jeden Halbjahres herausgegeben wird. Dieser Liste können Sie außerdem entnehmen:

  • wann und wo eine AG stattfindet
  • für welche Klassen oder Jahrgänge die AG geeignet ist
  • wer sie leitet und wie der Leiter zu erreichen ist

Auf dem Blatt sind auch alle Abkürzungen erläutert.

Die Kinder können jeweils zum Schuljahresbeginn und zum Halbjahr eine oder zwei Arbeitsgemeinschaften auswählen und sich anmelden. Nach einer oder höchstens zwei Probewochen entscheidet sich ein Kind verbindlich, ob es bis zum Ende des Halbjahres regelmäßig teilnimmt.

Die Schulleitung ist bemüht, Überschneidungen im Stundenplan auf ein Minimum zu reduzieren. Dennoch kann das leider nicht ausgeschlossen werden. Es kann auch passieren, dass eine AG aufgrund großer Nachfrage nur zweiwöchentlich stattfindet.

Bitte beachten Sie, dass die AG den Kindern Spaß und Abwechslung bieten sollen und in ihrer Freizeit stattfinden. Überfrachten Sie den Stundenplan Ihres Kindes nicht mit zu ehrgeizigen Programmen. Spiel und Bewegung mit den Klassenkameraden, aber auch Phasen der Entspannung und des Träumens sind für die glückliche Entwicklung Ihres Kindes mindestens ebenso wichtig wie gehaltvolle didaktische Angebote.

Für weitere Informationen stehen unsere Koordinatoren gerne zur Verfügung.

Natürlich können Sie auch Ihren Elternvertreter oder ihre Elternvertreterin um Informationen bitten.