Traditioneller Weihnachtsbasar der Finow

Liebe Elternvertreter, liebe Eltern,
der Förderverein veranstaltet wie in jedem Jahr, unseren traditionellen Weihnachtsbasar. Er findet am Samstag, den 5.12.2015 statt. Der Aufbau der Stände beginnt um 11 Uhr, der Basar beginnt um 12 Uhr und geht bis 16 Uhr.
Die Standgebühr beträgt 10 €/Klasse und wird am Veranstaltungstag bezahlt.
Anmeldungen unter Angabe des Verkaufsangebotes, der Klasse und dem Stichwort „Weihnachtsbasar“, bitte an:

t.karkhoff@online.de

Wie im letzten Jahr, werden wir die kulinarischen Köstlichkeiten nur außerhalb der Mehrzweckhalle anbieten. Wir möchten euch bitten, wenn ihr letztes Jahr etwas zu Essen angeboten habt, den anderen Klassen den Vorrang zu lassen und eher andere Dinge anzubieten.
Die aktuelle Standverteilung könnt ihr oben sehen.
Die Youngsterbands rund um Herrn Colban, werden unseren Basar bereichern. Daneben werden Geschichten in einer eigens dafür präparierten Klasse vorgelesen.
Wir suchen noch Kinder, die ein Instrument beherrschen (Geige, Flöte, Gitarre etc.), durch den Basar „spazieren“ und dabei Weihnachtslieder spielen können.
Wichtig ist noch daran zu denken, dass ihr bitte Verlängerungskabel, Mehrfachsteckdosen, Müllbeutel und Weihnachtsdeko mitbringen müsst.
Für weitere Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung.
Wir freuen uns euch auf dem Weihnachtsbasar 2015 der Finow-Grundschule begrüßen zu dürfen.
Bis dann, euer Förderverein

EUROPA UNTER EINEM DACH
Thomas Karkhoff

 

Related Images:

Liebe Eltern,
der Förderverein als Träger des Finowlino (Schulbistro) ist dabei, das Angebot im Finowlino zu überarbeiten. Wir haben als erstes den Hygienestandard erhöht und uns nun mit dem Warenangebot auseinandergesetzt.

Die wichtigsten Veränderungen im Überblick:

Ab sofort gibt es drei Zeitbänder mit unterschiedlichen Speisen (siehe unten):

  • 08:00 – 11:20 Uhr/Vormittagsband (ab sofort)
    In diesem Zeitfenster gibt es keine Crostate (Kuchen) und keine Pizza
  • 11:20 – 14:00 Uhr/Mittagsband (nach den Herbstferien)
    In diesem Zeitfenster gibt es keine Crostate (Kuchen)
  • 14:00 – 16:45 Uhr/Nachmittagsband (nach den Herbstferien)
  • Kuchenangebote gibt es erst nach dem Mittagsband
Inline-Bild 3
  • Pizzateig wird selbst hergestellt und zukünftig aus Vollkornmehl gemacht.
  • Frisch gepresster Orangensaft kostet zusammen mit einer Speise nur 50 Cent (statt 1 €)
  • Es gibt ein zusätzliches Angebot für Lehrkräfte
  • Die Mittagsangebote sind so gestaltet, dass sie einen Imbiss darstellen und nicht ein Vollwertangebot des aktuellen Caterers ersetzen.

Uns muss bei allen Bemühungen klar sein, dass das Finowlino ein zusätzliches Angebot zum Schul-Caterer (Luna) ist. Im Vergleich mit anderen Schulen, die über ein Bistro verfügen, gibt es hier ein sehr gutes Essensangebot, über das wir uns freuen können.

Es liegt selbstverständlich immer in der Verantwortung der Eltern, dieses Angebot anzunehmen oder nicht. Bitte besprecht mit euren Kindern, wo sie essen und was sie essen sollen/dürfen. Ein „Klassenverbot“ für das Finowlino halten wir für fragwürdig und untergräbt natürlich jede Bemühung.

Der Förderverein versucht gemeinsam mit Roberto Catalano, hier einen Ort zu schaffen, der die Schule bereichert und als Treffpunkt für Schüler, Lehrkräfte und Eltern dient. Schnell kursieren jedoch Gerüchte, die alle Bemühungen zunichte machen können. Um eins auszuräumen: alle Lebensmittel werden und wurden frisch hergestellt, auch der Pizzateig (er war nie von Lidl) und Eis gibt es seit den Ferien auch nicht mehr. Wir haben den recht großen Anteil an Süßem stark reduziert und die Palette deutlich erweitert. Nach unserer Auffassung macht es die Mischung.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr euch selbst ein Bild macht und das eine oder andere probiert. Sollte es dennoch Anregungen geben, wendet euch bitte an
mich (t.karkhoff@online.de) oder an Massimiliano Achenza (massimiliano.a@arcor.de). Vielleicht können wir helfen, bevor es wieder zu spät scheint.
 
Wir freuen uns auf euren Besuch.
 
EUROPA UNTER EINEM DACH
 
Thomas Karkhoff
1. Vorsitzender

 

Related Images:

EX Finow-Eltern bekommen ein Sprachrohr auf Facebook

Liebe ehemaligen Eltern der Finow-Grundschule, die sich nun mit ihren Kindern auf der Albert-Einstein-Oberschule befinden.

Wir haben eine geschlossene Facebookgruppe für Eltern von AEO-Kindern gegründet. Hier werden schulrelevante Themen diskutiert und man bekommt aktuelle News. Bei Interesse meldet euch an unter:
https://www.facebook.com/groups/468598776644397/

Related Images:

Sicherheit bei „Whatsapp“ und Alternativen

Sicher ist sicher besser für unsere Kinder. Wagen wir einen Wechsel des Messengers?!

vs

Wer hat von uns Eltern nicht ein unangenehmes Bauchgefühl, wenn unsere Kinder via „Whatsapp“ nahezu unkontrolliert im Netz unterwegs sind. Drei Punkte sollten hierbei bedacht werden:

1. auf welche persönlichen Daten und Handyfunktionen darf „Whatsapp“ zugreifen. Will ich das für mein Kind? Die Liste ist erschreckend!
2. wie gehen die Kinder miteinander um (Thema Mobbing)
3. wie mache ich den Account meines Kindes möglichst sicher (Tipps hierzu am Ende)

Warum benutzen so viele „Whatsapp“? Natürlich weil man in der Regel auch seine „Freunde“ hier findet. Das Thema Sicherheit wird von den Kindern gar nicht beachtet und Eltern sind überfordert, wenn der Satz kommt: „….aber die anderen sind alle bei „Whatsapp!““

Es gibt sicherere Alternativen, z.B: Threema aber diese machen nur Sinn, wenn unsere Kinder ihre „Freunde“ dort auch finden und durch den Wechsel keine Nachteile haben. Dies könnten wir erreichen, wenn Eltern, Kinder und die Schule zusammenarbeiten.

Der Förderverein und GEV-Vorstandsmitglieder denken über Möglichkeiten nach, dies in Form einer Initiative zu realisieren.

Ein Meinungsbild zu dem Thema ist uns jedoch jetzt schon wichtig. Kommentare sind also erwünscht.

TIPPS ZUM UMGANG MIT „WHATSAPP“:
(Quelle: http://www.internet-abc.de)

Grundregeln für den Gebrauch von WhatsApp
Was kann ich selbst für meine Sicherheit, für Datenschutz und Privatsphäre tun?
Da es keine wirklich sichere Einstellung für WhatsApp gibt, ist das Bewusstsein für eine umsichtige und reflektierte Nutzung das A und O. Persönliche und sensible Daten wie Adressen, Passwörter oder sensible Inhalte wie peinliche oder intime Fotos, Persönliches oder Heikles gar nicht erst verschicken.

Weitere Maßnahmen:
-Die eigene Telefonnummer geheim halten und nur an bekannte Personen geben.
-WhatsApp nur über geschützte WLAN-Netze oder über das mobile Internet nutzen.
-Profilfoto mit Bedacht wählen oder Platzhalterbild stehen lassen.
-Den Messenger so einstellen, dass andere lediglich Profilbild und Status sehen.
-Privatsphäre erhöhen: Den Zeitstempel der letzten Online-Aktivität (Online/Zuletzt online) deaktivieren (s.o.).
-Auf Updates achten und diese regelmäßig durchführen, um alte, von den Betreibern behobene Sicherheitslöcher zu stopfen – und nach dem Update prüfen, ob die selbst gewählten Sicherheitseinstellungen noch stimmen.
-Mobilfunk-Datentarif prüfen (wieviel Internet-Datentransfer ist in den Kosten enthalten?) und Kosten kontrollieren.
-Im Ausland Datenroaming deaktivieren.
-Fremde, Spammer, Mobber, Belästiger blockieren (s.o. „Kontakte blockieren“). Fremde Chatanfragen grundsätzlich gleich blockieren.
-Mobbing ernst nehmen und angehen: Blockieren, Beweise sichern, sich jemandem anvertrauen.
-Kettenbriefe löschen und keine Beachtung schenken.
-Sich nicht unter Druck setzen lassen und auch mal pausieren.
-Alternativen prüfen, ausprobieren und andere davon überzeugen.
-Die Einstellungen des Messengers und seiner Funktionalitäten unterscheiden sich je nach Handy bzw. Betriebssystem. Machen Sie sich mit den jeweiligen Möglichkeiten und Einstellungen Ihres Handys vertraut

Ein Schwerpunkt des Internet-ABC für Eltern und Pädagogen zum Thema: WhatsApp – schon für Kinder und Jugendliche geeignet?
INTERNET-ABC.DE

Related Images:

Der neue AG-Plan 2015/16 ist da

Liebe Eltern,

der neue AG-Plan für das laufende Halbjahr ist fertig. Ab heute (21.9.2015) müsste er in gedruckter Form in den Postmappen eurer Kinder sein. Besprecht mit ihnen welche AG sie gerne besuchen möchten und füllt den entsprechenden Anmeldebogen aus. Bitte beachtet, dass einzelne AG kostenpflichtig sind.

Tipp: Nicht mehr als zwei AG wählen. Dies ist entspannter für eure Kinder. Weniger ist               manchmal mehr.

>>Hier geht es zum AG-Plan 2015/16<<

ag_tanz1

Related Images:

Integrative Lerntherapie „LEGA Finow“ in der Schule

Wir möchten auf die Lerntherapie „LEGA Finow“ in den Bereichen der Legasthenie und Dyskalkulie in der Schule aufmerksam machen. Bei eventuellen Problemen könnt ihr euch vertrauensvoll an das Team wenden (Flachbau rechts vor dem Haupteingang).

„LEGA Finow“ bietet, einmalig in Berlin, schulinterne Ergotherapie und Lerntherapie. Weitere Informationen findet ihr hier.

Das Team:
Dipl. Päd. Maike Hülsmann (Lerntherapeutin)
Frau Azpiroz  (Lerntherapeutin)
Frau Retemeyer (Ergotherapeutin)

Kontakt:
Mhuelsmann@lzschoeneberg.de

 

 

Related Images: