Liebe Eltern,
der Förderverein als Träger des Finowlino (Schulbistro) ist dabei, das Angebot im Finowlino zu überarbeiten. Wir haben als erstes den Hygienestandard erhöht und uns nun mit dem Warenangebot auseinandergesetzt.

Die wichtigsten Veränderungen im Überblick:

Ab sofort gibt es drei Zeitbänder mit unterschiedlichen Speisen (siehe unten):

  • 08:00 – 11:20 Uhr/Vormittagsband (ab sofort)
    In diesem Zeitfenster gibt es keine Crostate (Kuchen) und keine Pizza
  • 11:20 – 14:00 Uhr/Mittagsband (nach den Herbstferien)
    In diesem Zeitfenster gibt es keine Crostate (Kuchen)
  • 14:00 – 16:45 Uhr/Nachmittagsband (nach den Herbstferien)
  • Kuchenangebote gibt es erst nach dem Mittagsband
Inline-Bild 3
  • Pizzateig wird selbst hergestellt und zukünftig aus Vollkornmehl gemacht.
  • Frisch gepresster Orangensaft kostet zusammen mit einer Speise nur 50 Cent (statt 1 €)
  • Es gibt ein zusätzliches Angebot für Lehrkräfte
  • Die Mittagsangebote sind so gestaltet, dass sie einen Imbiss darstellen und nicht ein Vollwertangebot des aktuellen Caterers ersetzen.

Uns muss bei allen Bemühungen klar sein, dass das Finowlino ein zusätzliches Angebot zum Schul-Caterer (Luna) ist. Im Vergleich mit anderen Schulen, die über ein Bistro verfügen, gibt es hier ein sehr gutes Essensangebot, über das wir uns freuen können.

Es liegt selbstverständlich immer in der Verantwortung der Eltern, dieses Angebot anzunehmen oder nicht. Bitte besprecht mit euren Kindern, wo sie essen und was sie essen sollen/dürfen. Ein „Klassenverbot“ für das Finowlino halten wir für fragwürdig und untergräbt natürlich jede Bemühung.

Der Förderverein versucht gemeinsam mit Roberto Catalano, hier einen Ort zu schaffen, der die Schule bereichert und als Treffpunkt für Schüler, Lehrkräfte und Eltern dient. Schnell kursieren jedoch Gerüchte, die alle Bemühungen zunichte machen können. Um eins auszuräumen: alle Lebensmittel werden und wurden frisch hergestellt, auch der Pizzateig (er war nie von Lidl) und Eis gibt es seit den Ferien auch nicht mehr. Wir haben den recht großen Anteil an Süßem stark reduziert und die Palette deutlich erweitert. Nach unserer Auffassung macht es die Mischung.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr euch selbst ein Bild macht und das eine oder andere probiert. Sollte es dennoch Anregungen geben, wendet euch bitte an
mich (t.karkhoff@online.de) oder an Massimiliano Achenza (massimiliano.a@arcor.de). Vielleicht können wir helfen, bevor es wieder zu spät scheint.
 
Wir freuen uns auf euren Besuch.
 
EUROPA UNTER EINEM DACH
 
Thomas Karkhoff
1. Vorsitzender

 

Related Images:

Schreibe einen Kommentar