Liebe Eltern,
der Förderverein als Träger des Finowlino (Schulbistro) ist dabei, das Angebot im Finowlino zu überarbeiten. Wir haben als erstes den Hygienestandard erhöht und uns nun mit dem Warenangebot auseinandergesetzt.

Die wichtigsten Veränderungen im Überblick:

Ab sofort gibt es drei Zeitbänder mit unterschiedlichen Speisen (siehe unten):

  • 08:00 – 11:20 Uhr/Vormittagsband (ab sofort)
    In diesem Zeitfenster gibt es keine Crostate (Kuchen) und keine Pizza
  • 11:20 – 14:00 Uhr/Mittagsband (nach den Herbstferien)
    In diesem Zeitfenster gibt es keine Crostate (Kuchen)
  • 14:00 – 16:45 Uhr/Nachmittagsband (nach den Herbstferien)
  • Kuchenangebote gibt es erst nach dem Mittagsband
Inline-Bild 3
  • Pizzateig wird selbst hergestellt und zukünftig aus Vollkornmehl gemacht.
  • Frisch gepresster Orangensaft kostet zusammen mit einer Speise nur 50 Cent (statt 1 €)
  • Es gibt ein zusätzliches Angebot für Lehrkräfte
  • Die Mittagsangebote sind so gestaltet, dass sie einen Imbiss darstellen und nicht ein Vollwertangebot des aktuellen Caterers ersetzen.

Uns muss bei allen Bemühungen klar sein, dass das Finowlino ein zusätzliches Angebot zum Schul-Caterer (Luna) ist. Im Vergleich mit anderen Schulen, die über ein Bistro verfügen, gibt es hier ein sehr gutes Essensangebot, über das wir uns freuen können.

Es liegt selbstverständlich immer in der Verantwortung der Eltern, dieses Angebot anzunehmen oder nicht. Bitte besprecht mit euren Kindern, wo sie essen und was sie essen sollen/dürfen. Ein „Klassenverbot“ für das Finowlino halten wir für fragwürdig und untergräbt natürlich jede Bemühung.

Der Förderverein versucht gemeinsam mit Roberto Catalano, hier einen Ort zu schaffen, der die Schule bereichert und als Treffpunkt für Schüler, Lehrkräfte und Eltern dient. Schnell kursieren jedoch Gerüchte, die alle Bemühungen zunichte machen können. Um eins auszuräumen: alle Lebensmittel werden und wurden frisch hergestellt, auch der Pizzateig (er war nie von Lidl) und Eis gibt es seit den Ferien auch nicht mehr. Wir haben den recht großen Anteil an Süßem stark reduziert und die Palette deutlich erweitert. Nach unserer Auffassung macht es die Mischung.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr euch selbst ein Bild macht und das eine oder andere probiert. Sollte es dennoch Anregungen geben, wendet euch bitte an
mich (t.karkhoff@online.de) oder an Massimiliano Achenza (massimiliano.a@arcor.de). Vielleicht können wir helfen, bevor es wieder zu spät scheint.
 
Wir freuen uns auf euren Besuch.
 
EUROPA UNTER EINEM DACH
 
Thomas Karkhoff
1. Vorsitzender

 

Related Images:

Finowlino bleibt offen

Liebe Eltern, Lehrer, Erzieher, Madrelinguiste,

mit dem Start des neuen Caterers „Luna“, kursieren Gerüchte, dass unsere Ökoteria „Finowlino“ geschlossen werden soll.

Um es ganz deutlich zu sagen, es sind Gerüchte! Das Finowlino bleibt uns erhalten und wir werden alles daran setzen, damit es zusammen mit Luna ein optimales Essensangebot geben wird. Dies wurde in einem Gespräch am 26.2.2014, zwischen Schulleitung, Förderverein und Silwia Scianguetta deutlich gemacht.

Unser Ziel ist es, zusammen mit Luna und dem Finowlino, eine Essensatmosphäre zu schaffen, die Spaß macht. Zum Erreichen dieser Ziele haben wir ein Bündel von Maßnahmen vorgesehen. Unter anderem diese:

-Der gesamte Essensbereich, Vorraum des Finowlino, das Finowlino selbst sollen renoviert und umgestaltet werden
-Das Finowlino wird zum Bistro und bietet Zwischenmalzeiten
-Diese werden klar definiert sein
-Wir werden Verkehrswege überprüfen und versuchen den Eingangsbereich des Hortgebäudes zu entlasten
-Der Förderverein überdenkt den Bau einer Terrasse vor dem Finowlino
-Das Finowlino bleibt in der Kernzeit der Mittagessenausgabe zwischen 11 – 12 Uhr geschlossen

Das Angebot soll auch dazu beitragen, dass sich das Finowlino auch zum Eltern-/Lehrertreffpunkt entwickeln kann.

Wir müssen akzeptieren, dass Luna das alleinige Recht hat Mittagessen anzubieten aber wir können eine Gesamtatmosphäre schaffen, bei der Essen den Stellenwert bekommt, den er auch haben sollte, bei dem sich Kinder, Lehrer und Eltern gleichermaßen wohlfühlen.

Es wird nicht gleich alles optimal funktionieren aber wir versuchen gemeinsam das Beste. Versprochen!

Mit lieben Grüßen

Europa unter einem Dach
Förderverein Finow-Grundschule e.V.

Thomas Karkhoff
1. Vorsitzender

 

Related Images:

Harmonischer Weihnachtsbasar

Eins kann man wirklich sagen, 2013 war wohl der schönste Basar bisher. Die Idee Europa- und Regelklassen zusammen Stände betreuen zu lassen war eine sehr gute Idee. Vier Klassen haben den Anfang gemacht aber entscheidender war, dass über gemeinsame Schnittstellen gesprochen wurde.

Gut besucht aber nicht chaotisch voll wie all die anderen Jahren, präsentierte sich der Weihnachtsbasar in diesem Jahr. Und das Angebot war grandios. Die Klassen übertrafen P1030759sich in diesem Jahr mit ihren Angeboten.

Mit vorzüglichen Falafeln eröffnete die 3b das kulinarische Angebot im Foyer.  Einfach köstlich und mit orientalischer Freundlichkeit wurden sie von den Eltern der 3b angeboten.

In der Mehrzweckhalle setzte sich Basar in voller Pracht fort. Wunderschöne, selbst hergestellte Dinge wurden verkauft. Und unter den selbstP1030789 gemachten Dingen hatte der Stand der 6d die Nase ganz vorn. Ein professionell gestalteter Stand, an dem Lampen angeboten wurden. Lampen aus alltäglichen Gegenständen, einem Bügel und einer Büchse in rot lackiert, war ein Designerstück. Man konnte viele dieser wunderschönen Lampen entdecken.

 

P1030732

 

Kulinarisch war alles dabei. Selbst Sushi wurde in diesem Jahr angeboten. Ein weiteres Highlight war ganz sicher der Eiswagen der 5c. So füllten die kleinen Gelatagli (Eisverkäufer) ganz sicher ihre Klassenkasse.

Vielfalt war das große Motto. Und da wir dermaßen beeindruckt waren kam die Idee auf, im nächsten Jahr den besten Stand zu prämieren.

Auch Herr Colban und seine Youngsterbands sind schon feste Instanz des Basars. The voice of germany wird mit der Besetzung sicher keine Nachwuchssorgen bekommen.

Wir waren sehr zufrieden und denken die Mehrzahl der Besucher haben das genauso gesehen. Wir freuen uns aufs nächste Jahr.

Aktuelle Bilder findest du hier

Related Images:

Essen AG wird Essenskommission

Die Schulkonferenz hat die Gründung der Essenskommission beschlossen, die ab dem kommenden Schuljahr, in der dann in Kraft tretenden Gesetzesvorlage, alle Fragen rund um das Schulessen regeln soll.

Die GEV hat die Wahl bestätigt. Unter der Leitung vom Vorsitzenden des Fördervereins, Thomas Karkhoff, sind vier Eltern, ein Erzieher, ein(e) Lehrer(in) und die Schulsprecherin in der Essenskommission vertreten.

Wichtigste Aufgabe ist aktuell einen geeigneten Caterer zu finden, der nachhaltig gesundes und abwechslungsreiches Essen anbietet und Ernährung als wichtigen Erziehungsauftrag für Kinder ansieht.

Zur Zeit arbeitet der Caterer „Save yourself“ an einem Konzept für unsere Schule. Gemeinsam mit der Essenskommission werden hier individuell alle Problemfelder besprochen, die wir in der Vergangenheit hatten. Z.B.: kurze Pausenzeiten, Auswahl des Essens durch die ersten beiden Klassenstufen, Bezahlung etc.

„Save yourself“ ist sehr interessiert und bemüht sich ein passgenaues Konzept für unsere Schule zu erstellen.

Wir werden euch über den aktuellen Stand informieren.

Related Images:

Caterer „Save yourself“ in der Praxis begutachtet

Die Mensa-AG und EUROPA UNTER EINEM DACH haben sich heute, auf Einladung des Caterers „Save yourself“, deren Konzept und Arbeit in der Praxis angesehen und Möglichkeiten für unsere Schule besprochen. „Save yourself“ hat eine sehr überzeugende Philosophie, die den alltäglichen Anforderungen eines schulischen Betriebs individuell angepasst ist. Wir konnten uns in der Kurt-Schwitters- Sekundarschule davon überzeugen, dass das Konzept aufgeht und mit Begeisterung von den Schülern angenommen wird.

Der Mitinhaber und Ethnologe Volker Elstner war von der Idee „Save yourself“ eventuell in unserer Schule zu ethablieren erfreut. Sie möchten jedoch nicht zu einem Großcaterer werden und würden sich daher auf nur wenige Schulen beschränken. Jedoch wäre er sehr an unserer Schule interessiert, da sie sich durch die multikulturelle Viellfalt kulinarisch und auch logistisch sehr gut einfügen würde.

Die Mensa-AG versucht einen Termin in der übernächsten Woche für alle Beteiligten zu finden, um so schnell als möglich alle Voraussetzungen zu prüfen. Die Mensa-AG hat ein glaubhaftes Konzept in der Praxis vorgefunden, dass sich idealer Weise auf unsere Schule übertragen ließe.

„Save yourself“ ist bereits an zwei Schulen unterschiedlicher Bezirke ohne europaweite Ausschreibung ethabliert.

Wir sehen es als Chance und würden es für unsere Schule empfehlen!

Thomas Karkhoff

Hier einige Links zu dem angegebenen Caterer. Sie sind jedoch auf eine Oberschule bezogen und würden auf unsere Schule individuell angepasst werden.

Ernährung und Philosophie
http://save-yourself.net/ernaehrung.html

Schulmensa Kurt-Schwitters-Sekundarschule
http://save-yourself.net/catina.html

Pressemitteilungen zu „Save yourself“
http://save-yourself.net/presse.html

Related Images:

„Berliner Schulessen – gesund und bezahlbar“

„Berliner Schulessen – gesund und bezahlbar“ war am 23.1.2013, Thema auf einer Podiumsdiskussion des Landeselternausschusses.

Eine eigene Küche und weg von den Massen-Caterern war die allgemeine Wunschvorstellung. Zu unserem Erstaunen bot sich tatsächlich eine Alternative (neben der Selbstverwaltung durch den Förderverein).

„Save yourself“ scheinen den Idealvorstellungen mit ihrer Philosophie sehr nahe zu kommen und wäre eine machbare und bezahlbare Möglichkeit.

Wir haben daher den Vorschlag an die GEV und Schulleitung der Finow-Grundschule weitergeleitet.

Wer sich informieren möchte kann sich das Konzept -bereits an einer Schule verwirklicht- unter: www.save-yourself.net gerne ansehen.

EUROPA UNTER EINEM DACH

Thomas Karkhoff
1. Vorsitzender

Related Images:

GEV gründet Mensa-AG

Auf der GEV-Sitzung vom 15.11.2012 wurde eine AG gegründet, die sich mit den Fragen der Mensa und den Ansprüchen, die wir an das Schulessen stellen wollen, auseinandersetzt. Eine der Kernfragen, die diese AG klären muss ist, ob wir versuchen wollen uns aus der öffentlichen Vergabe herauszulösen und ggf. die Schulverpflegung in die eigene Hand nehmen. Die AG ist offen, jeder der möchte kann sich daran beteiligen. Wichtig wären für uns vor allem Juristen, die in der Lage sind der Senatsvorgabe der öffentlichen und europaweiten Ausschreibung auf den Zahn zu fühlen und zu überprüfen.

Jetzt besteht die Chance, den jahrelangen Unmut über das Essen unserer Kinder abzulegen und die Ernährung als wichtigen und lebensbegleitenden Erziehungsauftrag zu verstehen.

Wir sind der Meinung unsere Anstrengungen werden sich auszahlen und am Ende wird die Selbstverwaltung einer eigenen Mensa eine Bereicherung für die ganze Schule sein.

Wer aktiv mitmachen möchte kann sich hier anmelden.

Related Images:

Schulmensa

Das Thema Mensa gewinnt an Dynamik. Der Förderverein wurde von vielen Seiten gebeten sich dieser Problematik anzunehmen.

Der Vorstand hat sich deshalb zusammengefunden, um zu prüfen ob wir in der Lage sind eine Schulküche zu organisieren und zu betreiben. Die zweite Frage war natürlich für uns, ob wir diese Aufgabe überhaupt übernehmen wollen. Anhand der von uns bereits durchgeführten Projekte (Bibliothek, Ökoteria), konnten wir das Arbeitsvolumen in etwas einschätzen und sind letztendlich zu dem Ergebnis gekommen, dass wir uns in der Lage sehen und uns hier einbringen werden.

Für den Förderverein werden in der, von der GEV gegründeten „AG-Schulessen“, Thomas Karkhoff und Luigino Giustozzi „Europa unter einem Dach“ vertreten.

Info-Sammlung
Da hier einiges an Informationen zusammenkommt, haben wir ein neues Thema (Link auf der rechte Seite) „Schulmensa“ eröffnet. Ein Klick auf diesen Link fasst alle Artikel und Meldungen hierzu zusammen. Wir werden alle aktuellen Informationen (Dokumente, Vorschriften, Planungen etc.) zu diesem Thema unter Aktuell (oben) veröffentlichen, damit ihr euch eine Meinung bilden könnt.